Susan Hill: I’m the King of the Castle (1970)

Three months ago, his grandmother died, and then they had moved to this house.

So beginnt

Susan Hill: I’m the King of the Castle (1970)

Für alle, die gern minutiös das Böse im Menschen verfolgen und denen „Herr der Fliegen“ von Golding noch zu sonnig war.

Auf der Homepage der Autorin findet sich eine kurze Inhaltsangabe: „EDMUND HOOPER lives with his father at Warings, a large house in the country, and he is not pleased with CHARLES KINGSHAW and his mother arrive – Mrs. Kingshaw is to be their housekeeper and hopes that the eleven year old boys will be great friends. They become enemies on sight and the novel is about the struggle between them. Kingshaw is uncertain, sensitive, pleasant, weak – and on strangemakes Charles’s life hell. The tables are turned as their roles are briefly reversed when they get lost in Hang Wood but the overall winner of the conflict is never in doubt. Meanwhile, the adults have their own agenda.“

Die Unfähigkeit aller Beteiligten zu kommunizieren, die Blindheit der Eltern und das Fehlen jeglicher Empathie sorgen für eine überaus betrübliche Lektüre. Schon auf S. 34 ist mir klar, dass das Ganze nur als Tragödie enden kann. Gab es in „Herr der Fliegen“ insofern noch ein Fünkchen Hoffnung, da sich die Jungen entscheiden müssen, auf wessen Seite sie stehen, gibt es diesen Hoffnungsschimmer hier nicht mehr.

Das Buch, anscheinend eine der klassischen englischen Schullektüren, hat 1971 den Somerset Maugham Award gewonnen und hat sicherlich in seiner Heiterkeit mal wieder dafür gesorgt, dass Generationen von Schülern beschlossen haben, dass sie Sinnvolleres mit ihrer Zeit anfangen können, als ausgerechnet Bücher zu lesen.

d-nz 128

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s