Die Sonntagsleserin KW #05 – 2014

Die Bücherphilosophin hat es vorgemacht: am Ende einer Woche noch einmal die Artikel Revue passieren zu lassen, die einem in den letzten Tagen besonders gut gefallen haben.

Für die Bücherwunschliste

Mara von Buzzaldrins stellt Eine kurze Geschichte vom Sterben vor und auch Halb so wild von David Baddiel klang vielversprechend. Dabei fand ich das Foto von Bandit ziemlich cool. Sätze&Schätze schreibt da so schön zu: „Mara von buzzaldrins bücher bringt mich an den Rand der Verzweiflung: So viele ansprechende Bücher…so viele ansprechende Besprechungen!“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Muromez beginnt seine Besprechung der ersten Erzählung Aitmatows Aug in Auge mit den Worten: „Literatur kann dich Star Trek-mäßig irgendwohin beamen. Ohne großen Stress und ohne große finanzielle Hürden. Lediglich die Fantasy muss ein wenig angeregt werden, im rundlichen Kasten da oben.“

Der Blog Leseschatz von Sonja und Hauke Harder macht uns neugierig auf Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm und außerdem noch auf das Buch Ewigkeitsfjord von Kim Leine.

Petra von Philea’s Blog hat dafür gesorgt, dass ich gestern den Buchladen mit Heute bedeckt und kühl von Michael Maar verlassen habe.

Nele von EinJahrhundertlesen macht aufmerksam auf Atlantis von Hauptmann.

Auf Phelmas. com fand ich eine Besprechung zu Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit von Thomas de Padova. Naturwissenschaft verstehen durch ihre geschichtliche Entwicklung und anhand ihrer Protagonisten, das gefällt mir.

Und Günter Keil empfiehlt ganz dringend Hanna und Sebastian von Thomas Klugkist, das sei ein intelligenter Briefroman, quasi die Akademikerversion von Gut gegen Nordwind.

Zum Mitreisen und Schauen

Für die, die gerade Schnee vermissen, ein wunderschönes Winterbild bei Lady Fi.

Ingo stellt diesmal auf seinem England-Blog die z. T. sehr kunstvoll verzierten Lychgates vor, die oft an den Eingängen der Friedhöfe zu finden sind, und erläutert deren ursprüngliche Funktion.

Auf Alles ist gut findet sich Beitrag über einen erfüllten Reisetag in Island.

Wie immer sehenswert, die Fotoserien auf dem Blog von Steve McCurry; diesmal mit Motiven von den Basaren und Märkten der Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 thoughts on “Die Sonntagsleserin KW #05 – 2014

  1. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #05 – Januar/Februar 2014 | Bücherphilosophin.

  2. Schön, dass Du wieder dabei bist🙂
    Den Island Beitrag auf „Alles ist gut“ fand ich auch richtig interessant und so hübsch bebildert – diese Natur, da bleibt mir die Luft weg. Überhaupt würde ich da gerne mal hinreisen, aber da im Moment das Geld nicht ganz reicht, muss das vorerst virtuell geschehen.

    Hab einen schönen Sonntag,
    Katarina🙂

    • Liebe Katarina
      dir habe ich den Hinweis auf „Alles ist gut“ zu verdanken🙂 Die Fotos machen wirklich Reiselust. Ich hatte mir Island immer viel eintöniger vorgestellt. Dir einen schönen Wochenanfang. LG Anna

  3. Pingback: Die Sonntagsleserin #KW5 | Literaturen

  4. Liebe Anna,
    da hast Du für mich ja wieder viel zu entdecken zusammengetragen. Und dabei habe ich noch nicht einmal Deine Blogstöckchenliste richtig angeschaut. Und dann hast Du auch schon den Maar nach Hause geschleppt. Und ich sitze und grüble über Bergen von arbeitsrechtlichen Subsumtionen😦.
    Einen schönen sonnigen Sonntag, Claudia

  5. Pingback: Die Sonntagsleserin – fünfte Kalenderwoche | Die Zaunreiterin

  6. Pingback: Die Sonntagsleserin KW 5 | widerstandistzweckmaessig

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s