Sonntagsleserin KW #18 – 2014

Auch diese Woche der kleine Rückblick im Rahmen der Sonntagsleserin, einer Aktion, die wir der Bücherphilosophin zu verdanken haben.

Für die sowieso schon zu lange Wunschliste

Die Bücherphilosophin eröffnet heute den Reigen mit dem Roman Träum was Schönes des italienischen Journalisten Massimo Gramellini.

Leseschatz empfiehlt die Novelle Schwestern des irischen Schriftstellers Eugene McCabe.

Literaturen hat allen Bedenken zum Trotz Gefallen gefunden an einem Buch über Bücher, und zwar an Das Buch der Bücher für die Insel von Markus Gasser.

Und abschließen möchte ich mit dem tollen Blog der Kulturbuchhandlung Jastram, dort fand sich nicht nur die interessante Empfehlung zu dem Buch Um uns die Toten von Bartholomäus Grill, sondern sie schickten mir auch noch eine nette Mail. Zwar hätte ich bei der Aktion Blogger schenken Lesefreude nicht den Hauptpreis gewonnen, aber nun sei ein Trostbüchlein an mich unterwegs. Dieses ist inzwischen eingetroffen und ich sage Dankeschön!

Zum Mitreisen oder Nachreisen

Hamburg wird von Stefan sehenswert in Szene gesetzt, während fotostopp uns zwei tolle Fotos aus La Gomera mitbringt. Hier das zweite.

Auf dem Blog ABSOLUT LONDON geht es nach London, an einen Ort, den ich bei meinem nächsten Urlaub – egal, wann – gern einmal selbst besuchen möchte, nämlich nach St Dunstan-in-the-East.

Und noch ein bisschen Frühling für uns alle

Twinsie’s Blog zeigt einen blühenden Obstbaum und Britta lässt uns noch einmal in Magnolienblüten schwelgen.

Auf Lichtgewimmel finden sich ebenfalls prachtvolle Blüten und ein frühlingsfeiner Pinguin.

P1040601

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 thoughts on “Sonntagsleserin KW #18 – 2014

  1. Liebe Anna,
    da hat uns diese Woche ja auf zwei unterschiedliche Weisen Bartholomäus Grills Buch „Um uns die Toten“ magisch angezogen. Ich glaube, ich habe das Buch auf Perlentaucher entdeckt, weiß es aber gar nicht mehr so genau. Vor Jahren habe ich einmal seine sehr beeindruckende Reportage über Krankheit und Tod seines Bruders im ZEIT-Dossier gelesen. Jedenfalls liegt es nun hier auf meinem mittlerweile immer üppiger gen Himmel wachsenden Stapel. Und Deinem Link zur Kulturbuchhandlung Jastram werde ich nun auch noch folgen. – Da haben wir auf unserer Moselsteigwanderung ja schon einmal ein Thema!
    Nocheinmal: einen schönen Sonntagabend, Claudia

    • Oh, um Themen wäre mir nicht bange, allein über Bücherstapel, Wunschlisten etc. käme man bestimmt gut ins Plaudern. Mein Mann ist auf Fortbildung und ich habe ihm nahegelegt, mir doch etwas Interessantes, wie z. B. Grills Buch mitzubringen. Geschickt, oder? Liegt das Buch bei dir ganz oben auf dem Stapel? Dann käme ja da bald eine Besprechung??? Falls uns wider Erwarten doch langweilig würde, könnte ich noch 45 Fachoberschulprüfungen ins Gepäck tun, … Hüstel. Auch dir einen schönen Abend. LG Anna

      • Entschuldige bitte, ich habe Deine Antwort jetzt erst gelesen. Jaja, es kommen wieder die gehirnschmalzraubenden Korrekturwochen. Da habe ich es ja vergleichsweise gut mit nur 20 Abi-Deutschklausuren…- Im Moment, aber schon viel zu lange, lese ich an Rafael Chirbes Roman „Am Ufer“, komme aber wegen vielfältiger anderer Tätigkeiten gar nicht zum Lesen – und das ist bei diesem Roman (innerer Monolog) nicht gut, weil ich den roten faden so schnell verliere. Und was ich danach lese, weiß ich noch gar nicht, vielleicht erst einmal ein netteres Thema. Jedenfalls habe ich mir Grills Buch schon einmal auf dem Stapel gelegt, nicht dass ich es vergesse. Hast Du schon mit dem Lesen angefangen?
        Viele Grüße, Claudia

      • Noch ist das Buch von Grill hier nicht eingezogen, das ist aber nur eine Frage der Zeit. Innerer Monolog, nee, das wäre mir jetzt für die nächsten Wochen zu anstrengend🙂. Jetzt brauche ich etwas Nettes, das aber nicht doof ist, vielleicht lese ich die nächsten Peter Wimsey-Romane, aber da will ich dann immer wissen, wie’s weitergeht, auch nicht so sinnvoll. Ansonsten liegt hier noch ein Buch übers Mittelalter, das sehr interessant klingt, aber eben so, dass man es zwischendurch auch mal weglegen kann…
        Dir extrem gutes Vorankommen und tolle Arbeiten! LG Anna

  2. Pingback: [Die Sonntagsleserin] KW #18 – April/ Mai 2014 | Phantásienreisen

  3. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #18 – April/Mai 2014 | Bücherphilosophin.

  4. Dankeschön für die schöne Erwähnung. Danke auch für die feine Auslese, die mir wieder gut gefallen hat.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagausklang.
    Stefan

  5. Pingback: Sonntagsleser: Blog-Presseschau 04.05.2014 (KW18) | buecherrezension

  6. Vielen lieben Dank für die Erwähnung meiner MagnolienSeite🙂 Ich freue mich sehr, dass Dir die Blüten gefallen haben!
    Deine Klicktipps sind wie immer wunderbar – abwechslungsreich und einfach ansehenswert! Vielen Dank dafür!
    Hab eine tolle Woche – sie startet hier mit einem wunderschön sonnigen Frühlingstag…
    Herzliche Grüße,
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s