Sonntagsleserin KW #19 – 2014

Eigentlich muss ich 42 Prüfungsarbeiten korrigieren – deswegen ist es auch gerade etwas ruhiger auf meinem Blog -, aber inzwischen würde mir doch etwas fehlen, wenn ich nicht an der von der Bücherphilosophin initiierten Serie der Sonntagsleserinnen teilnehmen würde, und so soll es auch diese Woche einen kleinen Rückblick auf die von mir besuchten Blogs geben.

Da hat mein Regal mal Glück gehabt

Diese Woche gab es ungewöhnlich und erfreulich viele Besprechungen, die allesamt reizvoll klangen und den Vorzug aufweisen, dass sich die Bücher bereits auf meinen Regalen tummeln. Glück gehabt.

Der Mann im Grauen Flanell von Sloan Wilson hat Birgit von Sätze&Schätze wohl nicht wirklich begeistert, aber ich freue mich trotzdem darauf, irgendwann ihren Eindruck mit meinem zu vergleichen.  Und ich bin entschlossen, das Buch zu mögen, spielt doch Gregory Peck in der Verfilmung die Hauptrolle. So, das hätten wir dann auch geklärt.

Schöne Seiten erinnert an Austerlitz von W. G. Sebald, erschienen 2001, im Todesjahr des Autors.

Mara von Buzzaldrins hat sich unerschrocken an einen im Englischen liebevoll als door stopper bezeichneten Roman gewagt, den Distelfink von Donna Tartt.

A Suitable Boy von Vikram Seth wartet ebenfalls seit Jahren darauf, gelesen zu werden. Shelf Love hat’s getan.

Silberdistel hat einen ihrer Bücherschätze entstaubt und verspricht, wir werden ihn lieben, nämlich Ungeduld des Herzens von Stefan Zweig. Meine Lektüre liegt schon so lange zurück, dass ich keine konkreten Erinnerungen mehr habe.

Das kleine, bereits 1970 erschienene Buch 84, Charing Cross Road von Helene Hanff findet gerade eine neue Generation von Lesern, unter ihnen z.B. auch Tilman von 54Books.de.

Vnicornis hat ebenfalls ein älteres Werk gelesen, das er als leichte Sommerlektüre durchaus empfehlen kann, nämlich die 1958 erschienene Erzählung Djamila von Tschingis Aitmatow.

Stoner von John Williams hat die Lesewelle so sehr begeistert, dass sie dem Autor einen Brief geschrieben hat. Da der bereits 1994 verstarb, spricht das ja für sich.

Da passt dann das Zitat der Woche von Frau Seitengeraschel, die sagte nämlich: „Offenbar ist es manchmal genauso schön, sich mit seinen eigenen ungelesenen Büchern zu beschäftigen, wie durch eine kleine Buchhandlung zu stöbern.“

Für die Wunschliste

Buchwolf macht aufmerksam auf die jugendtaugliche Bearbeitung von Schillers Tell von Max Barack.

Der Durchleser war sehr angetan von einem Buch, an dem ich schon wegen seines blöden (deutschen) Titels normalerweise achtlos vorbeigegangen wäre: Der Bibliothekar, der lieber dement war als zu Hause bei seiner Frau. Auch Literatwo verleiht dem Roman das Prädikat „besonders lesenswert“.

Emma schweigt von Susanne Scholl klingt ebenfalls interessant, gefunden im Bücherwurmloch.

Zum Kofferpacken schön

Stefan hat wieder einen besonderen Moment in Hamburg eingefangen.

Danach steigen wir ein paar Treppen auf Stories are everywhere.

Die Gelbe Eule teilt mit uns ihren vierten Post zu einem hinreißenden Island-Urlaub. Und da man von Eulen nie genug haben kann, noch rasch ein Eulenfoto auf Through my Lens.

Aber bei dem Regenwetter wäre ein sonnigeres Ziel vielleicht auch schön, zum Beispiel ein Wanderurlaub auf Mallorca. Am besten den von Awesomatik, Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

Danach kann man bei Lady Fi entspannen und zur Besinnung kommen.

Tiere, Blumen und Blumen

Cindy hat Adler in Kanada fotografiert.

EinfachTilda hat sich einer Blüte von allen Seiten genähert. Und Pfingstrosen sind immer eine filigrane Pracht, hier die von Peonies and Posies.

Nicht sattsehen kann ich mich an der Schönheit der Tulpen, diesmal in Szene gesetzt von Lady Fi und LandGlück. Mit diesen Bildern wünsche ich euch einen entspannten Sonntag.

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 thoughts on “Sonntagsleserin KW #19 – 2014

  1. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #19 – Mai 2014 | Bücherphilosophin.

  2. Liebe Sonntagsleserin! Vielen Dank für den Hinweis auf meinen Beitrag zu Barack: „Wilhelm Tell“. Auch ich sitze übrigens bei Korrekturarbeiten. Beißen wir uns durch! (Unter dem Motto: Geteiltes Leid…)
    lg, Wolfgang / buchwolf

  3. Gern habe ich auf deinen Beitrag verlinkt, wer weiß, vielleicht lese ich doch noch mal Schiller mit meinen Schülern. Aber ich habe schon vor 17 Jahren mit Nathan schlechte Erfahrungen gemacht (die Sprache war für die Schüler wie Chinesisch, aber da war ich auch ganz neu im Geschäft und wusste gar nicht, dass das für viele ein Problem sein könnte). Mich wandelt gerade die Lust an, heute – schließlich ist Sonntag – gar nichts mehr zu korrigieren und dafür morgen frisch gestärkt wieder ans Werk zu gehen. Dir gutes Vorankommen und erfreuliche Ergebnisse. LG Anna

  4. Ich freu mich, dass Du wieder mit dabei bist🙂 Diese Woche kann man bei Dir ja aus dem Vollen schöpfen. So viele interessante Links, da weiß ich gar nicht so recht, wo ich zuerst vorbei schauen soll…

    Hab einen schönen Sonntag,
    Katarina🙂

  5. Liebe Anna,
    da hast Du wider viele interessante Links zusammengetragen, genau das richtige für grässliche Mairegenschauern. – Ich werde den Ratschlag, heute KEINE Klausuren anzuchauen, auf jeden Fall umsetzen. Ein freier Tag muss einfach sein.
    Viele Sonntagsgrüße, Claudia

    • Ja, ich hab dann auch alles, was an Schule gemahnt, weggeräumt, das Wetter ist allerdings nicht besser geworden. Also lese ich weiter in einer Geschichte des 14. Jahrhunderts. Auch dir liebe Grüße, Anna

  6. Schöne und abwechselungsreiche Links hast Du wieder zusammen getragen, liebe Anna. Hab‘ herzlichen Dank für die Erwähnung, über die ich mich gefreut habe.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Stefan

  7. Pingback: [Die Sonntagsleserin] KW #19 – Mai 2014 | Phantásienreisen

  8. Danke für die wiederum sehr schöne Linksammlung. Ich habe schöne und interessante Empfehlungen gefunden und meine Wunschbuchliste ist erneut ein Stückchen länger geworden. Auch dieses Mal ein Dankeschön dafür, dass auch mein Blog in Deine Linksammlung eingehen durfte.
    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünscht die Silberdistel

    • Sehr gern habe ich auf deinen Blog verlinkt. Tja, das ist eines der noch ungelösten Probleme beim Bloggen, dass man Gefahr läuft, (zu) viele interessant klingende Titel zu entdecken. Auch dir eine gute Woche und liebe Grüße, Anna

  9. Das Zitat der Woche würde ich sofort unterschreiben! Ich habe kürzlich ausgemistet und dabei tatsächlich ungelesene, spannend aussehende Bücher gefunden, von denen mir gar nicht klar war, dass ich sie besitze! Ein tolles Gefühl. Andererseits werde ich mir die kleinen Buchhandlungen wohl trotzdem nicht verkneifen können, zumal direkt bei uns um die Ecke der schönste von ganz Köln ist.

    • Ich schaffe das auch nicht, komplett auf die Buchhandlungen zu verzichten🙂 Allerdings wäre es – schon aus Platzgründen – eine vernünftige Aktion. Die schönste Buchhandlung Kölns. Das macht neugierig🙂 LG und viel Freude bei der nächsten Lektüre, ob aus dem Regal oder dem Laden, Anna

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s