Blogbummel August 2014

Der Herbst scheint kräftig im Anmarsch zu sein, wie man auf Twinsie’s Blog sehen kann, was liegt also näher, als mal wieder einen kleinen Rückblick auf meine Bloglesereien der vergangenen Wochen zu werfen, denn sonnige Unternehmungen werden gerade gegen Kaminofen und Dinkelkissen eingetauscht.

Und sonst so

Der Kaffeehaussitzer hat einen der Texte zum Tod von Robin Williams geschrieben, der das übliche Blabla weit hinter sich lässt, das normalerweise nach dem Tod eines Stars überall zu lesen ist.

Literaturen hat mal nachgeforscht, welche Geschichten und Romane den Filmen von Hitchcock zugrunde liegen.

Auf Sichten und Ordnen gibt’s einen Text, den ich sehr gern gelesen habe, und zwar zur Nimmersatt-Galaxis.

Leseempfehlungen – auf Englisch

Book Snob hat A Glass of Blessings von Barbara Pym gelesen, einer Autorin, die ich vor Jahren mit wachsender Begeisterung für mich entdeckt habe.

Auf A Little Blog of Books and Other Stuff wurde The Year of Reading Dangerously von Andy Miller vorgestellt. Klingt verlockend. Nachdem der Autor festgestellt hat, dass er nach der Geburt seines Kindes nur ein Buch von Dan Brown gelesen hat, beschließt er, den Stier bei den Hörnern zu packen und endlich mal 50 Klassiker zu lesen, die er schon immer mal hat lesen wollen. Dabei herausgekommen ist dieses Buch: „It is an autobiography told through the books Miller has read and is one of a number of so-called “bibliomemoirs” which have been published this year including ‘How To Be Well Read’ by John Sutherland and ‘My Life in Middlemarch’ by Rebecca Mead. Rather than a list of book reviews, Miller describes how he fitted in his reading around looking after his young son and commuting by train to London and also discusses the books which influenced him as a child and an adult.

Ganz gespannt bin ich auf Elizabeth and Hazel, vorgestellt auf Shelf Love. In dem Buch geht es um zwei Frauen, die die meisten von uns vermutlich schon mal auf einem Foto gesehen haben.

Leseempfehlungen – auf Deutsch

Zu Beginn der Hinweis auf die interessanten Zitate zum Thema Lesen von Adam Bergk, die Ilja auf seinem Blog Muromez gepostet hat. Vielen Dank auch für die Quellenangabe! Die Zitate stammen aus Warum lesen? von Christiaan L. Hart-Nibbrig.

Wortakzente macht neugierig auf Maria Sibylla Merian, während Norman sich auf seinen Notizheften diesmal mit Hesses Demian beschäftigt.

Auf dem Blog Wissenstagebuch wird die Autobiografie von Richard Wright Black Boy vorgestellt.

Wie immer höre ich gern zu, wenn Herbert liest. Diesmal stellt er u. a. Americanah von Chimamanda Ngozi Adichie vor.

LustaufLesen hat sich gleich zwei Klassiker vorgenommen, Georg Büchner und den Ulysses von James Joyce.

Da schließt sich die Empfehlung des Literaturundfeuilleton zu Schnitzlers Später Ruhm nahtlos an.

Cat Content

Sehr dekorativ, keine Frage, ist die Katze bei Places Unknown.

Zum Reisen, Staunen und Schauen

Noch ein paar Rosen von Through My Lens.

Awesomatik hat es wieder getan und ist gewandert. Diesmal hat er Madeira unsicher gemacht und wie immer macht es Spaß, ihm und seinen Eindrücken zu folgen.

Wie schafft man es, geradezu dreidimensionale Bilder aufzunehmen? Wunderbar: Himmel über Föhr auf MEERblick.

Auf Helen’s Journal gibt es wieder ein hinreißendes Bild, vermutlich aus dem Lake District.

Aber der Hammer ist – wie schon so oft – eine Fotoserie bei Steve McCurry, diesmal unter dem Titel Power of Two.

So, und darüber denken wir jetzt erst einmal nach …

P1060452

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 thoughts on “Blogbummel August 2014

  1. Super. Ich freu mich! Danke.
    Und tolle Bilder von Föhr (da war ich in der vierten Klasse auf Klassenfahrt). Und zu Americanah werde ich in ferner Zukunft auch noch etwas schreiben🙂

    • Immer wieder gern🙂 Deine Reiseberichte lese ich sowieso immer mit viel Vergnügen, diesmal besonders, vermischt mit ein bisschen Wehmut, denn das einzige Mal, als wir auf Madeira waren und natürlich auch wandern wollten, gab es ein Unwetter nach dem anderen, abgerutschte Hänge, kaputte Straßen, Wanderwege gesperrt. Sintflutartige Regenfälle. Überschwemmungen. Und dann noch die Landebahn … Nee, deswegen kann ich ja jetzt bei dir ein bisschen stöbern und seufzen, so wäre das also gewesen. Schön. Euch noch viel Freude! Anna

      • Oh man. Das ist ja wirklich schade. Zu welcher Jahreszeit wart ihr da? Ich habe jetzt schon mehrfach von schweren Unwettern und Überschwemmungen gelesen aber als wir dort waren hat es höchstens mal ein bisschen in den Bergen genieselt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s