Blogbummel Juli 2015 – Teil 1

So langsam will auch Buchpost die Sommerpause einläuten, aber vorher gibt’s noch mal einige Spring Bubbles und eine kräftige Portion Sonntagsleserin. Das dazu passende Bild zeigen die Private Readers.

Fangen wir doch gleich an mit einem hinreißenden Film über die Übersetzerin Svetlana Geier, den euch Muromez empfiehlt. Wer den Film noch nicht gesehen hat, unbedingt nachholen. Und wenn wir gerade bei Filmtipps sind: Jargs Blog erinnert an Schultze gets the Blues.

Für die Buchbastler und Upcycler unter euch ein paar Ideen auf Societybride, was man mit Büchern Dekoratives zaubern kann. Den Tipp verdanke ich den Private Readers, die uns auch gleich eine Anleitung in Deutsch anbieten, mit der man eine Buchvase basteln kann.

Derlei Basteleien wären im Mittelalter undenkbar gewesen. Die – wenigen – Bücher, die man hatte, waren so wertvoll, dass man sie u. U. auch ankettete, um sie vor Diebstahl zu schützen. Einen lesens- und sehenswerten Artikel dazu gibt es auf medievalbooks.

Empfehlungen auf deutschsprachigen Blogs

Beginnen wir mit einem Autor des 19. Jahrhunderts: Der Bücherstadt Kurier erinnert an Wilhelm Raabe und sein Werk Zum Wilden Mann.

Flattersatz stellt Das Bücherzimmer von Rosemarie Marschner vor.

Masuko13 hat Rocking Horse Road von Carl Nixon gelesen und ist sehr angetan.

So kann bzw. konnte also ein Liebesbrief klingen. Wie Musik. Gefunden bei Birgits Sätzen&Schätzen.

Mädchenmeute lautet der Titel eines Buches von Kirsten Fuchs, das die Klappentexterin begeistert hat.

Libroskop weist auf das interessante Projekt Writers No One Reads hin.

Sommerzeit

Passend zur Jahreszeit stellt Binge Reading The Summer Book von Tove Jansson vor. Und apropos Sommer, hier noch zwei Lieblingsringelnatzgedichte, Sommerfrische auf Jeden Tag ein Zitat, ein Gedanke oder ein Bild und Morgenwonne auf Sätze&Schätze.

Und auch ein Gemälde von Mary Cassatt passt da ganz trefflich – da hört man doch fast das Wasser plätschern und Gregory Porter singen – sowie die Hängematte auf FindeSatz.

Tipps auf englischsprachigen Blogs

Sarah Hall hat den Roman Haweswater geschrieben und A Fiction Habit stellt ihn vor.

Kaggsy’s Bookish Ramblings macht mich neugierig auf The Uzupis Republic von Hailji.

Zum Nachsinnen, Reisen, Staunen und Schauen

Steve McCurry zeigt mit seiner Kamera auch die fürchterlichen Seiten unserer Welt, z. B. den Irrsinn der Kinderarbeit. Da fällt mir dann auch keine Überleitung mehr ein…

Dabei ist vieles auf dieser Erde so hinreißend, wie zum Beispiel die Kolibris, die Through my Lens uns zeigt, wobei die dort gezeigten Adler für mich nicht zu toppen sind.

London wäre mal wieder toll, wie Cindy eindrucksvoll zeigt. Und direkt im Anschluss nach Dead Man’s Hill… Wer nicht so weit reisen will, kann schon mal die Zeche Zollverein besuchen. Bestimmt interessant, wie der Bericht auf KULTURFORUM zeigt.

Euch allen einen wunderbaren Morgen, wie der auf Walking with a Smacked Pentax, und einen Anfang, gefunden bei Von Orten und Menschen.

d-nz 177

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 thoughts on “Blogbummel Juli 2015 – Teil 1

  1. Danke für den Hinweis auf meinen Blogbeitrag, liebe Sonntagsleserin und Respekt (und ein Dankeschön dafür..), du schaust dich wirklich gründlich um!

    Liebe Grüße und eine schöne Sommerpause!
    fs

    • Habe sehr gern auf deinen Beitrag verlinkt, die Autorin wäre mir sonst komplett entgangen, und jetzt steht sie auf der Wunschliste ganz oben! Du hast schon recht, ich folge vielen – und zeitlich gesehen – vielleicht zu vielen Bloggerinnen und Bloggern, aber noch will ich das nicht ändern. Und aus den Sonntagslesereien entsteht dann oft so etwas wie der nächste Einkaufszettel🙂 Auch dir eine schöne Sommerzeit. LG Anna

  2. Vielen Dank für’s Verlinken. Schöne Zusammenstellung, der Bericht über Swetlana Geier hat mir auch sehr gut gefallen, der Film ist sehr sehenswert.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gerhard

    • Gern geschehen🙂 Ja, dass der Film besprochen wurde, hat mich auch sehr gefreut. Aber es sagt schon etwas aus, dass an dem Abend, als ich ihn im Kino sah, nur ca. fünf weitere Zuschauer da waren … LG und auch dir ein schönes Wochenende, Anna

      • In München war der auch sehr schnell wieder raus aus den paar Kinos, in denen er lief. Ich hab’s damals auch nicht geschafft und mir den Film später auf DVD aus der Bibliothek ausgeliehen.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

      • Und bei uns lief er gleich in dem Kino mit der Bestuhlung, in dem die, die Rückenprobleme haben, gleich den Arzt anrufen können. Aber den Film mal wieder anzuschauen, wäre doch auch nett. Wunschliste, ich komme…

  3. Danke für die Verlinkung und auch danke für die Erwähnung von „Schultze gets the Blues“, einem Film, der nun wirklich alle Blumenpötte bekommt, die ich so zu vergeben hätte …
    Liebe Grüße
    Christiane

  4. Herzlichen Dank für die Erwähnung/Verlinkung und das in so interessanter wie unterhaltsamer Runde. Gregory Porter´s geklatschte Version macht einfach gute Laune.
    Da waren wieder richtig schöne Fundstücke mit dabei, die ich glatt überlesen hatte. Das erinnert mich daran, auch wieder eine Linkliste zusammen zu stellen😉
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Stefan

  5. Ich freue mich über die Verknüpfungen, die du herstellst. Lieben Dank!
    Komme erst nun dazu, auf deiner Seite zu lesen, da ich ein paar Wochen im Süden unterwegs war.
    Klasse, diese Verbindungen, die du aufmerksam findest und legst.
    Liebe Grüße, Marion

  6. Pingback: [Sonntagsleserei]: Juli 2015 | Lesen macht glücklich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s