Blogbummel November 2015

Stimmen wir uns doch gleich auf die Jahreszeit ein, z. B. mit Beiträgen auf

Empfehlungen deutschsprachiger Blogs

Gerhard Emmer erinnert mich auf seinem Kulturforum daran, dass ich schon längst alle bisher erschienen Romane von Richard Ford lesen wollte. Allerdings liegt meine Lektüre des ersten Bandes um Frank Bascombe schon so lange zurück, dass ich, da bin ich etwas zwanghaft, wieder mit dem ersten Band beginnen muss. Vielleicht ein Projekt für die Weihnachtsferien…

Hanns-Josef Ortheil wendet sich noch einmal seiner Kindheit zu: Der Stift und das Papier konnte Masuko13 überzeugen.

Drittgedanke hat Und was machen Sie beruflich? von Rolf Dobelli gelesen.

Irmgard Keun steht auch schon sooo lange auf meiner Leseliste, Birgit erinnert auf Sätze&Schätze an das Buch Nach Mitternacht.

Einen vielversprechenden Tipp verdanke ich tangofiligran, nämlich Europäische Tagebücher aus vier Jahrhunderten von Gustav René Hocke.

Geschichtlich orientiert bleiben wir auch bei der Empfehlung von Mannigfaltiges. Er hat Finale Berlin von Heinz Rein gelesen.

Empfehlungen englischsprachiger Blogs

Und noch einmal Geschichte; der Titel ist selbsterklärend: The Tin Ticket – The Heroic Journey of Australia’s Convict Women von Deborah J. Swiss, vorgestellt auf My Book Strings.

A Reader’s Footprints hat Tessa Hainsworths Erinnerungen Up with the Larks sehr gern gelesen. Klingt nach netter Sofa-Lektüre.

The Literary Sisters begeben sich nach Japan und stellen uns Seicho Matsumoto’s Points and Lines aus dem Jahr 1958 vor.

Nachdem mich ja Station Eleven so begeistert hat, würde On the Beach von Nevil Shute thematisch wohl gut dazu passen, eine Besprechung gibt es auf My Book Strings.

Zum Schauen, Staunen und Reisen

Ameisen im Kirschblütenhaufen geben uns ein Zitat von Kafka mit auf den Weg.

So gestärkt können wir uns nach Island begeben oder zumindest schon mal wunderschöne Fotos auf Cornwall Photographic bewundern. Sollte ich dann irgendwann wirklich mal dahin reisen, dann ist auch PoppyTump mit schuld daran.

Passend dazu die Schönheit der Wellen, gefunden auf eMORFES.

Cindy Knoke hat die Treppe zum Himmel gefunden, und zwar in Österreich.

Die Gelbe Eule war in New York.

Sehenswert auch die Annäherung an ein Land, nämlich Äthiopien, von Maren Wulf auf Von Orten und Menschen.

Und zum Schluss ein besonders ansprechendes Foto, das dem Wort „farbenfroh“ seine ganz eigene Bedeutung verleiht, gefunden auf Bild und Schrift.

P1100007

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 thoughts on “Blogbummel November 2015

  1. Um den Richard Ford schleiche ich auch schon lange herum – liegt hier, mal angelesen, dann wieder im Regal geparkt für später, bislang nicht so richtig in die Gänge gekommen damit. Wird irgendwann zum richtigen Zeitpunkt in einem Rutsch gelesen werden! Hab einen schönen Sonntag – liebe Grüße, Sonja

  2. Richard Ford steht bei mir auch noch irgendwann auf der Agenda. Blöderweise habe ich mit „Die Lage des Landes“ angefangen und mir fehlte die ganze Vorgeschichte. Aber der Schreibstil des Autors hat mir zugesagt, so dass ich irgendwanb mal von vorn anfangen werde.
    Ansonsten wieder eine schöne Sammlung.
    Gruß
    Marc

    • Hallo Claudia,
      danke, ich hoffe, die Fotografen lesen deinen Kommentar🙂 Genaues und gesammeltes Hinschauen, sich im wahrsten Sinne des Wortes konzentrieren, das wäre bei all dem Trubel, der Hektik, den Korrekturen und auch beim Irrsinn, der gerade durch die Lande tobt, ein hilfreicher Mosaikstein. Auch dir einen schönen Ausklang des ersten Adventssonntages. Anna

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s