Blogbummel November/Dezember 2017

Nun gab es schon längere Zeit hier keinen Blogbummel mehr, aber zum Jahresausklang möchte ich doch noch mal einige Beiträge diverser Literatur- und Fotoblogs aus den letzten zwei Monaten Revue passieren lassen.

Beginnen wir mit A Pigeon-Toed Duck auf Through my Lens. Doch diese Herrschaften sind auch reizend.

Und richtig winterlich wird es bei diesen Fotos (unbedingt auf großem Bildschirm anschauen) auf LensScaper.

Passende Lektüre zu Weihnachten gibt es bei Sätze&Schätze. Birgit las eine Geschichte von Wolfgang Borchert, während The Bookbinder’s Daughter die Novelle Rock Crystal von Adalbert Stifter vorstellt. Die Geschichte erschien erstmal 1845 unter dem Titel Bergkristall.

Deutschsprachige Blogs

Auf der Seitenreise wird Das Glücksbüro von Izquierdo besprochen.

Crimenoir hat eine Krimi-Empfehlung für uns, und zwar von Alex Beer. Um einen Krimi geht es auch bei Günter Keil, wenn er einen Roman von Nesser vorstellt.

Sabines englischsprachiger Adventskalender hat viel Spaß gemacht, leider hatte ich nicht so viel Zeit zum Kommentieren. Aber Enid Blyton gab’s bei mir auch zu Hauf und The Road mochte ich ebenfalls überhaupt nicht.

Lesen … in vollen Zügen setzte mir Atlas Obscura auf die Wunschliste, während Petra von Philea’s Blog für Jenseits von Babylon verantwortlich zeichnet.

literaturleuchtet stellt Die Jakobsleiter von Ljudmila Ulitzkaja vor.

Eigentlich war mein Bedarf an Büchern mit ähnlicher Thematik gedeckt, aber neugierig macht mich Die Farbe von Milch von Nell Leyshon, vorgestellt auf buchrevier, schon.

Stadt aus Rauch wird uns auf Zeichen & Zeiten nähergebracht.

Auf Makollatur wird Die Summe aller Möglichkeiten von Olivier Adam vorgestellt.

schiefgelesen.net las Rosaleens Fest von Anne Enright.

Den Video-Empfehlungen von Herbert liest verdanke ich den Hinweis auf die „Reisebeschreibungen von William Dalrymple aus dem Nahen Osten der 90er Jahre“.

Auf Jargs Blog geht es u. a. um Die Treibjagd von Antonin Varenne. Da wäre dann ein Vergleich mit The Shooting Party von Isabel Colegate interessant, vorgestellt auf JacquiWine’s Journal.

Englischsprachige Blogs

Lady Fancifull stellt den Krimi Verdict of Twelve (1940) von Raymond Postgate vor.

Das Buch habe ich kürzlich gelesen und mein Fazit: Der Autor verfolgt hier einen sehr interessanten Ansatz, er will nämlich zeigen, wie sehr die Entscheidung der Geschworenen, die schließlich über Schuld und Unschuld zu entscheiden haben, von ihren eigenen Lebenswegen, Ansichten und Umständen geprägt sind. Letztendlich stellt sich die Frage, ob aufgrund unserer Begrenztheit überhaupt gerechte oder wenigstens objektive Urteile möglich sind. Dazu wird dem Leser in jeweils einem Kapitel die Biografie des jeweiligen Geschworenen vorgestellt. Leider wirkt das auf Dauer sehr ermüdend. Mit dieser faszinierenden und modern wirkenden Grundidee hat sich Postgate schon weit vom reinen Cozy Crime fortentwickelt, und doch ist die Umsetzung eher holprig, da ihm die Integration der verschiedenen Protagonisten in eine schlüssige Handlung nicht gelingt.

Interesting Literature ist schuld daran, dass nun auch hier  The Story of Classic Crime in 100 Books (British Library Crime Classics) von Martin Edwards herumliegt.

AnzLitLoversBlog bespricht ein Buch zur Geschichte, und zwar 1947 von Elisabeth Åsbrink.

Beyond Eden Rock stellt Live Alone and Like it von Marjorie Hillis aus dem Jahre 1936   vor.

Tanja Britton erinnert an das Sand Creek Massaker von 1864.

Zum Staunen, Schauen und Reisen

Restless Jo war in Lissabon.

Ich möchte auch so Eulen fotografieren!

JETAMELE war dagegen in Russland und hat eine alte Holzhaussiedlung fotografiert.

The World according to Dina suchte in den Cotswolds nach dem gelungenen Foto.

Zu Steve McCurry muss man nichts mehr sagen.

Zu dem Wasserfall Gullfoss geht es mit Michael’s Beers & Beans.

bluebrightly hat wunderschöne Fotos am oder im Gewächshaus gemacht. Überhaupt, bei ihr gibt es noch mehr Bilder, die mich faszinieren, z. B. die Serie Immanence.

Noch einmal Through my Lens, diesmal mit The Flying Heron. Bleiben wir noch ein bisschen beim Federvieh: So sehen knallbunte Pagageien aus, gefunden bei Cindy Knoke.

Christopher Martin hat auch noch ein paar Vögel für uns.

Cindy war übrigens auch auf Schloss Marksburg und irgendwann in Frankreich.

Wer noch Inspiration für schöne Bücherräume braucht, wird vielleicht bei The Captive Reader fündig, wie wäre es beispielsweise mit diesem lindgrünen Exemplar oder einem der Träume aus der Birthday Edition?

Von Orten und Menschen lässt uns teilhaben an So bunt und an 1001 Raum und dem Weg zu Alis Tor.

Und das alte Schild, gefunden auf Street Photography, wäre doch schon mal ein guter Ansatz fürs neue Jahr. Und wer mag, lässt’s knallen.

Aber beschließen möchte ich den heutigen Blogbummel mit den Sunset Silhouettes von Jane Lurie.

IMG_3564

Autor: buchpost

- lesen: schon lange ein gegengewicht zu beruf und engstirnigkeit - blog : inhalt meines buchregals - ziele: horizont weiten, mich vergnügen und das wichtige behalten

17 Kommentare zu „Blogbummel November/Dezember 2017“

  1. Thanks a lot for mentioning our Bookfayrie-Blog. Wir freuen uns sehr über die Erwähnung unseres zweisprachigen Blogs.
    Alles Gute, Gesundheit und Frohsinn for the new Year
    The Fab Four of Cley

    1. Vielen Dank für die netten Worte aus Cley.
      Eigentlich ist es ja eher putzig, euren Blog zu erwähnen, da ihn sicherlich ohnehin nahezu jede/jeder meiner LeserInnen kennt oder ihm folgt. Aber so habe auch ich eine Gedächtnisstütze für meine Lieblingsbeiträge 🙂
      Auch für euch alles Gute, Bunte und Wohltuende für das neue Jahr. Anna

      1. Danke, liebe Anna,
        wie geschrieben, wir freuen uns immer über eine Erwähnung 🙂 🙂
        Was für tolle Wünsche! Auch dir alles Gute, Schöne, Glück und Gesundheit für 2018
        The Fab Four of Cley

  2. Liebe Anna,
    einen guten Start ins neue Jahr wünsche ich dir! Und habe mich gleich von dir an die Hand nehmen lassen beim Lesen der Blog-Tipps und beim Schauen der wunderbaren Bilder – vor allem natürlich wieder Steve McCurrys: Wunderbar!
    Viele Grüße, Claudia

    1. Hallo Claudia,
      auch hier: Ich freue mich sehr, von dir zu hören. Und schön, wenn der Blogbummel gefiel. Dir alles Gute, Gesundheit und gute Bücher anbei. LG, Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s