Fundstück von Herrad Schenk

Das wirklich Traurige am Älterwerden ist, daß nur noch wir selber wissen, wer wir waren und sind, und alle anderen um uns her es allmählich vergessen. Vielleicht vergessen wir selbst es irgendwann auch?

aus: Herrad Schenk: Am Ende (1994), S. 25

P1090843

 

Autor: buchpost

- lesen: schon lange ein gegengewicht zu beruf und engstirnigkeit - blog : inhalt meines buchregals - ziele: horizont weiten, mich vergnügen und das wichtige behalten

4 Kommentare zu „Fundstück von Herrad Schenk“

  1. So ein schönes Foto – das macht sehr glücklich an diesem verregneten Tag. Über das Zitat muss ich noch ein bisschen nachdenken. Liebe Grüße Sabine

  2. Liebe Anna,
    dein „Fundstück“ zum Älterwerden passt gut zu meiner aktuellen Lektrüe. Ich lese Irvin D. Yaloms Biografie „Wie man wird, was man ist“. Yalom, zum Zeitpunkt des Schreibens über 80-jährig, denkt auch immer wieder über das Älterwerden nach und auch darüber, was von den eigenen Erinnerungen „richtig“ ist, da doch die wenigen anderen, die sich daran noch erinnern können, manchmal so ganz andere Erinnerungen haben. Dabei scheint mir jedoch, dass Yalom mehr die Brüchigkeit der Erinnerungen, die wir selbst auch schon einmal „umschreiben“, im Blick hat, während Schenk mehr das Vergessen, das mit dem Alter einhergeht, thematisiert.
    Viele Urlaubsgrüße, Claudia

  3. Oh, von Yalom liegt auch noch was auf dem Stapel. Bin gespannt, was du dann zur Autobiografie schreibst. Und bei dem Zitat muss ich auch daran denken, dass mit zunehmendem Alter ja auch die Menschen weniger werden, die uns kennen und früher schon gekannt haben… LG, Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s