Blogbummel März/April 2019

Noch einen kurzen Blick zurück auf den Winter mit Fotos von James Roddie, danach stimmen wir uns ein mit einem Frühlingsspaziergang durch Florenz.

Fast noch besser: Tulpen über Tulpen in Holland, präsentiert von blickgewinkelt.

Deutschsprachige Blogs

Auf dem Blog BÜCHERATLAS erfahren wir, was Eva Menasse an dem Schriftsteller Doderer so schätzt.

literaturleuchtet war sehr angetan von Das Haus aus Stein, geschrieben von Aslı Erdoğan.

Auf dem Grauen Sofa wurde Süßer Ernst von A. L. Kennedy gelesen.

Leselebenszeichen entführt nach Zamonien, diesmal steht Der Bücherdrache von Walter Moers im Mittelpunkt.

Katharina Hoppe stellt uns auf Gassenhauer Maigrets Pfeife von Simenon vor.

Per Anhalter durch Südamerika, dieses Buch macht uns Travel without Moving schmackhaft.

Frau Lehmann liest bzw. las Eine Odyssee von Daniel Mendelsohn.

Auf Lobe den Tag wird Das Museum der Unschuld von Orhan Pamuk vorgestellt.

Birgits Besprechung ist schuld daran, dass ich letzte Woche Effingers von Gabriele Tergit ins Haus geschleppt habe.

Um das erste römische Jahrtausend geht es in SPQR von Mary Beard, vorgestellt auf Let us read some books.

Ebenfalls um Geschichte, nämlich um geht es in Wolfzeit von Harald Jähner, vorgestellt auf Zeilensprünge.

Günter Keil macht Lust auf Herkunft von Saša Stanišić und auf Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach.

Englischsprachige Blogs

Whatmeread widmete sich einem älteren Werk, nämlich The Good Soldier von Ford Madox Ford.

Asian Review of Books stellt A Path Twice Traveled: My Journey as a Historian of China des Historikers Paul A. Cohen vor.

Bleiben wir noch einen Moment bei China: Auf Anz LitLovers Litblog geht es um Bright Swallow von Vivian Bi und um The Aunt’s House von Elizabeth Stead.

1streadingblog stellt ein Buch vor, das es immerhin auf die Longlist des Booker Prizes geschafft hat, und zwar die Familiengeschichte Celestial Bodies von Jokha Alharthi.

Bei Heavenali ging es um The Lonely Passion of Judith Hearne von Brian Moore, eines der anrührendsten Bücher über Einsamkeit, die ich je gelesen habe. Außerdem wird uns auf dem Blog Winter Sonata (1928) von Dorothy Edwards vorgestellt.

MissMesmerized las The Mother-in-Law von Sally Hepworth.

Und wer Zeit und Lust hat, hörend etwas zu lernen, dem empfehle ich die BBC-Radioserie A History of the World in 100 Objects.

Zum Staunen, Reisen und Stöbern

Ich mochte dieses Foto auf umgebucht.

Michael’s Beers & Beans nimmt uns mit ins Elsass.

Blickgewinkelt war schon vor längerer Zeit in Lemberg. Immer noch sehenswert.

87F7AE13-53FC-49BF-802D-3B701E8CFA95