Über mich

Kurz zu meiner Person

Seit über 40 Jahren gehören Bücher zu meinem Leben, bevorzugt lese ich englischsprachige Literatur, Klassiker, Biografien und Autobiografien, ab und an Geschichtliches, Reiseliteratur oder mal einen – möglichst unblutigen – Krimi, wenig Fantasy und dann wieder Bücher, die einfach unterhaltsam, spannend oder skurril sind.

Mein Mann meint, ich sei genau so groß wie die Langstreckenläuferin Tirunesh Dibaba, die bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 eine Goldmedaille gewonnen hat, leider sei ich nicht so sportlich.

Und mein Geld verdiene ich damit, Schülerinnen und Schüler an die Tücken und Tiefen von Literatur, Texten, Reden und Selberdenken heranzuführen.

Anlass für diesen Blog

Im Juli 2010 kaufte ich Howards End is on the Landing (2009) von Susan Hill. Auf der Suche nach einem bestimmten Buch ist die Autorin über viele andere gelesene und ungelesene Bücher in ihrer Wohnung gestolpert und sie beschließt, einen Bücherkaufstopp zu verhängen und sich ein Jahr lang erst einmal all den Büchern zu widmen, die so zu Hause bei ihr herumstehen, und darüber dann gleich ein Buch zu schreiben.

Das konnte ich sofort nachvollziehen, denn zum einen türmten sich auch bei mir die SUBs (Stapel ungelesener Bücher) schneller auf, als ich sie abbauen konnte, und zum anderen vergaß ich relativ schnell, was ich konkret an einem Buch mochte oder auszusetzen hatte. Das Bloggen verlangsamt und vertieft nun den Leseprozess und dient mir als Gedächtnisstütze.

Begrenzungen im LeserInnenleben

Manchmal muss ich aufpassen, dass ich mich nicht selbst unter Druck setze, denn natürlich würde ich die Grenzen, von denen Bennett in The Uncommon Reader spricht, auch gern erreichen:

I think of literature as a vast country to the far borders of which I am journeying but cannot possibly reach.  (S. 48)

Es ist unmöglich, allen Wegen und Verzweigungen zu folgen: Allein die Bücher, die sich hier im Haus in bedenklicher Geschwindigkeit vermehren, die Titel auf Short- und Longlists, die Empfehlungen in den Literaturbeilagen und all die Spontan-Entdeckungen, die man auf Literaturblogs und in guten Buchhandlungen machen kann, und überhaupt: Jedes gute Buch führt ohnehin wieder zu mindestens drei anderen Büchern.

Manchmal bleibt man auf dem Weg, dann steckt man in einer Sackgasse fest, dreht wieder um, dann hüpft und springt man wahllos von hier nach dort, dann kreuzt man einen bereits bekannten Weg, geht ein Stückchen zurück und biegt anderswo wieder ab, und so musste das Interesse daran, doch noch einen halbwegs soliden Überblick über die Literaturgeschichte zu gewinnen, immer mehr dem Privatvergnügen und den persönlichen Interessen weichen. Schließlich ist Zeit für uns alle begrenzt.

Und jetzt viel Freude beim Stöbern und Kommentieren.

Wer eine Mail schreiben möchte, richte diese an buchpost(äd)yahoo.de

Die Lesende von Karlheinz Goedtke (Eutin, 1993)

75 thoughts on “Über mich

  1. Liebe Anna,
    schön, deinen Blog entdeckt zu haben. Was du über das Lesen im Zusammenhang mit dem Bloggen schreibst, ist sehr bemerkenswert. Ich blogge zwar nicht über die Bücher, die ich gelesen habe, aber ich lese Bücher seit einem Jahr vor allem, weil andere über sie gebloggt haben – oder auch mit anderen Bloggerinnen zusammen. Dadurch ist mein Lesen langsamer, tiefer und perspektivenreicher geworden, was ich sehr schätze. Herzliche Grüße von Mila

    • Hallo Kathrin,
      vielen Dank für die freundlichen Worte und viel Freude beim Stöbern. Dackel Paul ist übrigens sehr fotogen! Kindern das Lesen näherzubringen ist wirklich nicht so einfach. Bei meinen Schülern funktioniert es ganz gut, wenn jeder zwischen ganz unterschiedlichen Büchern wählen kann und sie nicht das Gefühl haben, ihnen wird eine bestimmte Lektüre übergestülpt.
      Viele Grüße
      Anna

  2. Hallo, ich habe einige Beiträge in Deinem Blog gelesen und bin begeistert. Über die Wechselbeziehung zwischen Bloggen und Lesen habe ich nie richtig nachgedacht, auch das Verhältnis der „Lesezeit“ zu der restlichen Zeit (des Tages, der Woche, des Lebens) ist ein größeres Thema – wenn man es nicht rein quantitativ sieht – und selbst dann. Ich freue mich, öfter mal vorbeizuschauen. Grüße
    Leo

    • Hallo Leo, das freut mich, dass du ein bisschen bei mir stöberst und dir auch das ein oder andere gefällt. Ein Kompliment, das ich übrigens sehr gern zurückgebe, denn die Literaturauswahl bei dir ist überaus spannend. Viele Grüße Anna

  3. Deinen schönen Blog habe ich erst heute – nicht ganz zufällig🙂 – entdeckt und bin nun ganz neugierig, was alles in Deinem Buchregal zu finden ist. Dafür brauche ich aber ein wenig Zeit, denn ich bin heute sehr in Eile, was Du mit Blick auf Deine Profession, die auch meine zu sein scheint, sicher verstehen kannst… Ich komme auf jeden Fall wieder – und freue mich schon drauf.
    Viele Grüße
    Claudia

    • Hallo und willkommen🙂 Hmm, gerade haben die SUBs wieder Dimensionen angenommen, die mir selbst nicht mehr gefallen. Ich sage jetzt zwar nicht: ein Jahr, aber mal die nächsten Monate. Mal sehen, wie’s klappt. Irgendwann ist alles auch eine Platzfrage. LG und viel Freude beim nächsten Buch. Anna

  4. Pingback: Leseplätzchen, Folge 35 | Philea's Blog

  5. Dein „warum lesen“ bringts genau auf den Punkt… DAS ist es! ALLES!🙂
    Großartige Idee, einen Blog u.a. „als Gedächtnisstütze“ zu schreiben – super umgesetzt!
    Herzlich,
    Britta

    • Hi, das ist total nett von dir. Allerdings bin ich bei solchen Stöckchen sehr zurückhaltend, auch aus Zeitgründen. Bin jetzt schon wieder zwei Bücher „im Rückstand“, die ich eigentlich noch gern verbloggen würde, bevor mein Urlaub zu Ende geht. Deswegen hoffe ich einfach mal auf deine Geduld. Wenn’s passt, dann ja, wenn nicht, dann vielleicht später. Okay? LG Anna

  6. Das alte Jahr endete also mit einer Überraschung – nämlich mit der Überraschung, dass da noch jemand meinen blog entdeckt hat.
    Willkommen!
    Nun hab ich mir seit einiger Zeit angewöhnt bei neuen „followern“ nachzufragen, wie sie auf meinen blog aufmerksam geworden sind und was sie bewegt hat, mir zu „folgen“. Für eine kurze – oder wenns sein soll auch längere – Antwort wär ich dankbar.🙂

  7. Hallo Anna, ich habe Deinen Blog für einen „Liebster Blog Award“ nominiert. Details findest Du in meinem aktuellen Post. Mitmachen ist freiwillig – es gibt ja ein bisschen was zu tun🙂 Danke für Deine Buchideen und tollen Posts!

    • Liebe Claudia,

      ich freue mich total über deinen „Award“! Vielen Dank für die netten Worte! Mit Begeisterung klicke ich mich gerade durch die von dir sonst noch genannten Blogs. Immer wieder klasse, auf diese Weise weitere Blogs kennenzulernen. Ob ich allerdings mitmache, werde ich noch überlegen. Es ist tatsächlich eine Zeitfrage. Irgendwann möchte ich ja auch mal wieder selbst lesen🙂 Und ein bisschen versuche ich die Blogentdeckungen in die Aktion „Sonntagsleserin“ miteinfließen zu lassen. Wir werden sehen, aber ein Dickes Danke geht auf jeden Fall schon mal an dich. Liebe Grüße, Anna

  8. Hallo Anna,
    seit heute folgst Du meinem eher fotolastigen blog und natürlich konnte ich nicht widerstehen einmal zu schauen, wer dahinter steckt. Und siehe da: Deiner ist ganz anders als mein blog, aber es verbirgt sich wohl doch ein verwandter Geist dahinter – eine Leseratze!
    Da habe ich mich gleich gemütlich niedergelassen und gestöbert. Du bist Lehrerin…umpf…meine Tochter Anna (!) beklagt sich immer mal wieder zu Recht über einzelne Lehrer, die so gar keine Passion für ihren Beruf und für Kinder mitzubringen scheinen. *Schmunzel* – das gilt wahrscheinlich manchmal auch umgekehrt. Und zwischen den Artikeln Deines Blogs blitzt ein Mensch durch, der bestimmt zu den engagierten ihrer Zunft gehört. Ein Grund mehr, Dich weiter „zu beobachten“😉 Beste Grüße von Stefan

    • Na, hallo Stefan, dann sag ich doch gern „Willkommen“ auf meinem eher bücherlastigen Blog🙂 Ja, mein Beruf scheint wirklich nur zwischen den Zeilen durch, denn der Blog ist schon als Gegengewicht und Ausgleich zum Alltag gedacht. Ob ich zu den „engagierteren meiner Zunft“ gehöre, das entscheiden meine SchülerInnen. Lächel. Viele Grüße an Anna, unbekannterweise. Ich hoffe, sie liest gern! LG Anna

  9. Ich richte ihr Deine Grüße gerne aus! Sie liest wirklich ganz gerne, aber – wenn ich so im Vergleich an meine Gymnasialzeit denke – das G8 macht schon Stress und sie hat nicht immer die Muße zum Lesen. Moderne Medien sind in mancher Beziehung leichter zu konsumieren… Sie hat aber eine wirklich gute Konzentrationsfähigkeit und weiß es durchaus auch zu schätzen, von Büchern entschleunigt zu werden.🙂

    • G8 – das klingt wirklich nach wenig Freizeit und Muße. Ich habe während meiner Gymnasialzeit auch gelesen, was das Taschengeld und die Stadtbibliothek so hergaben. Wie schade, dass das fast nicht mehr möglich ist. Umso schöner, wenn deine Tochter da schon verstanden hat, dass Bücher entschleunigen können… LG Anna

  10. Lach! Ja genau! Es gab in meiner Heimatstadt eine wirklich gute Stadtbibliothek, aber ich habe sie buchstäblich leer gelesen… Die Chance haben die Kinder und Jugendlichen heute gar nicht mehr. Wer so viel Zeit für das Lesen aufwenden wollte, hätte keine Zeit mehr für Freunde! Ziemlich arm, was wir mit unserem Nachwuchs machen… Aber das ist ein weites Feld und muss hier sicher nicht diskutiert werden. Viele Grüße vom Alpenrand, der uns heute Abend doch tatsächlich mit Schnee droht…😯

  11. Dazu fällt mir ein ZItat von Herta Müller ein: “ Ich habe mir nie vorgenommen zu schreiben. Ich habe damit angefangen, als ich mir nicht mehr anders zu helfen wusste.“ Liebe Grüße Ulla

    • Hallo Claudia,
      schön, dass du hergefunden hast. Viel Spaß beim Stöbern. Auch ich freue mich, deinen Blog entdeckt zu haben, auch wenn jeder neue Literaturblog eine echte Herausforderung darstellt, da meine Wunschliste jetzt schon viel zu lang ist.🙂
      Dir einen schönen Sonntag, egal ob mit oder ohne Buch. LG, Anna

      • Danke. Dir auch einen schönen Sonntag. Ich muss mein Buch jetzt beiseite legen und zu einem Fest gehen. Wenigstens gibt es da Kaffee und Kuchen.😉

  12. Am liebsten würde ich diese Selbstbeschreibung (bis auf die konkreten Angaben zur Körpergröße und zum Beruf) eins zu eins übernehmen…das passt so gut auf mein Leseverhalten…Herrlich amüsant zu lesen, so schön geschrieben, liebe Anna! Ich suche bei Dir gerade die Dorothy Sayers-Besprechung – bei den Autoren von A bis Z habe ich sie nicht gefunden…hilfst DU mir weiter? LG Birgit

    • Hallo Birgit,
      Danke für deinen netten Worte, die mich nach einem erstaunlich anstrengendem ersten Schultag sehr gefreut haben. Dorothy Sayers findest du unter Reynolds, Barbara. Im ersten Teil stehen dann auch die weiteren Links. Viel Spaß. Anna

  13. Werte Buch-Pöstlerin,

    Wir, Rahel und Sarah von Clue Writing, sind vor kurzer Zeit für den „Liebster Award“ nominiert worden. Nach reiflicher Überlegung haben wir die uns gestellten Fragen mit der nötigen Portion Selbstironie beantwortet und elf Blogger ausgewählt, die wir selbst gerne nominieren möchten. Und dies, sehr geehrte Buch-Pöstlerin, ist der Punkt, an dem Sie ins Spiel kommen, denn wir haben uns entschieden, Sie zu diesem ausnehmend prestigeträchtigen „Award“ zu nominieren. Natürlich steht Ihnen völlig frei, mitzumachen oder nicht – sollte Interesse an unseren zugegebenermassen unsinnigen Fragen bestehen, finden sich alle weiteren Informationen in unserem entsprechenden Post:http://cluewriting.wordpress.com/2014/10/26/news-liebster-award/
    Wir hoffen, damit bei Ihnen nicht einen Fall von heftigem Blog-Stöckchen-PTBS hervorgerufen zu haben und verneigen uns respektvoll,

    Rahel und Sarah von Clue Writing

    • Hallo Rahel und Sarah,
      mit einem großen Grinsen und einen Dankeschön freue ich mich über eure Nominierung. Zwar habe ich keine Zeit und auch nicht so richtig Lust, 11 Fragen zu beantworten und auf die Suche nach 11 weiteren Blogs zu gehen, da ich schon in meiner unregelmäßig erscheinenden Reihe „Sonntagsleserin“ auf Beiträge/Blogs hinweise, denen ich viele Leser wünsche. Dennoch habe ich mich sehr über eure Mail gefreut, denn ohne die hätte ich euch ja gar nicht entdeckt. Eine tolle Blogidee, die ihr da umsetzt. Ich werde euch öfter besuchen. Und allein schon die Anrede „Buch-Pöstlerin“, damit habt ihr mein Bloggerinnenherz erobert. Also, weiterhin viel Freude beim Clue Writing. LG, Anna

      • Werte Frau Buchpöstlerin (ja, dabei bleibe ich jetzt!),
        Das mit der Zeit ist verständlich, schliesslich kann das Bloggen rasch viel mehr Zeit in Anspruch nehmen, als man sich in den kühnsten Träumen ausgemalt hätte.
        Für die Lorbeeren bedanken wir uns aber natürlich herzlich und verneigen uns mit einem (mehr oder weniger) eleganten Knicks. WIr wünschen dir weiterhin gutes Bloggen und viel Erfolg!

        Liebe Grüsse,
        Sarah von CW

  14. Helo, I wish my very very basic knowledge of German was up to reading all your reviews! Sadly I don’t think my tourist level phrases will help much. I’m wondering if you’d be interested in doing a guest post about literature from Germany on my blog?

    • Thanks for your kind words and the lovely opportunity to do a guest post on your blog. Obviously I’d love to do that. But because I’ve been ill (nothing serious) I’m running on quite a tight schedule right now. So it depends: If you liked me to do that in English I would need some time because reading English is so much easier than writing🙂 If you liked me to do that in German it would be easier for me and you’d get the post much faster. Furthermore, I’d probably speak about books that haven’t been translated into English so it might make sense to speak about them in German, anyway. What do you think about it?

      • Sorry to hear you have been under the weather. Hope you start to feel better soon.. My readers come from many parts of the world so I am afraid they would struggle with a post in German. If it’s an issue for you right now, I wonder if there is another blogger from Germany you could think of who would be interested. Maybe it’s something the two of you could do together so it’s not as demanding for you?

    • A very happy new year to you! I have asked another German blogger Sabine who also likes to write about literature in English. She will get in touch with you🙂 Her blog is called Binge reading. Thanks again for your lovely offer. As soon as I have more time I might do something myself for your blog but right now I wouldn’t feel happy about it.

  15. Hallo Anna, ich habe dich gerade für den Real Neat Blog Award nominiert und zu deinem Blog verlinkt.🙂
    Es würde mich freuen, wenn du mitmachst, aber natürlich steht es dir völlig frei, gar nichts zu tun.🙂

      • Kein Problem, es ist ja nichts damit verbunden (sonst hätte ich auch nicht teilgenommen oder gar weitere Blogs vorgeschlagen).🙂 Dir auch alles Gute. xx

  16. Thank you for subscribing to my blog. Here you’ll find more than 3800 pictures from Norway and Norwegian nature, mostly in ‚full-screen‘-mode, and new pictures will be published regularly. Please enjoy!

    And if you really appreciate what you find here, please tell your friends! 🙂

    • Thanks! We have spent several wonderful holidays in Norway and have enjoyed the stunning scenery and beautiful architeture so I’m looking forward to browsing your blog.

      • Make yourself a large pot of tea!
        It’s gonna take some time🙂
        Where in Norway did you spend your holidays? If you open my ‚INDEX‘, you may find back to it again

  17. Hallo Anna,
    ein wirklich schöner Blog! Ich bin froh, dass ich ihn gerade entdeckt habe und werde sicher öfter vorbeischauen und -lesen.🙂
    Das Kürzel „GUB“ kannte ich bisher noch nicht – aber beruhigend zu wissen, dass ich nicht die einzige mit einer ungelesenen Büchersammlung bin.😉 Hach, es gibt einfach so viele tolle Bücher, dass man gar nicht nachkommt, alle zu lesen…
    Liebe Grüße
    Stefanie

    • Hallo Stefanie,
      herzlich willkommen🙂 Auch ich freue mich, deinen Blog dank des von dir gepackten Bücherkoffers bei Petra entdeckt zu haben. In diesem Sinne viel Freude beim Stöbern auf anderen Blogs, beim Selberlesen, Bloggen und Reisen. Liebe Grüße, Anna

  18. Hallo Anna!
    Ich möchte an dieser Stelle aufmerksam machen auf mein Blog: indieautor – Literaturport für Selfpublishing und Schreibkunst. https://indieautor.wordpress.com/
    Hier gibt es Tipps und Infos zum Thema Selfpublishing, Buchempfehlungen, weiterführende Links und dergleichen mehr.
    Erste Buchvorstellung (Print): David Foster Wallace: Unendlicher Spass (Infinite Jest). Roman
    Erste Buchvorstellung (E-Book): Kjell Ångström: Epik. Mythen einer Welt. Prolog: Weltgeist (Heimsghostla). Fantasy-Roman

    Vielleicht magst Du Dir den Blog mal anschauen und bei Gefallen in Deine Linkliste aufnehmen? Er ist ganz frisch und befindet sich stetig in Erweiterung, so dass sowohl für Lesende als auch Schreibende immer wieder etwas Interessantes dabei sein dürfte…

    Gruß, A. Goldberg

  19. Dear Anna,
    I wondered if you would be interested in being featured in a series I
    have on my website (bookertalk.com) which is called The View From Here.
    The idea is to have people from different parts of the world to talk
    about literature from their country. I haven’t come across anyone yet
    who could represent Germany but I’d love to learn more about German
    literature.

    If you’d like to know more, this page shows you the countries I’ve
    featured so far. http://bookertalk.com/world-literature/the-view-from-here/

    The format is similar in each case where I send you
    the question and you do responses via email. What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s