Sonntagsleserin KW #09 – 2014

Eigentlich wollte ich diese Woche mit dem Sonntagslesen mal aussetzen, mich irgendwo auf eine Bank setzen, zurücklehnen und die Zeit zum Lesen nutzen, aber was soll ich sagen, es macht zu viel Spaß, also bin ich wieder bei der Aktion dabei, die uns die Bücherphilosophin da ins Haus geschleppt hat🙂

Fürs Bücherregal

Auf dem Feinen Reinen Buchstoff wird Schwimmen in der Nacht von Jessica Keener vorgestellt.

Phelmas.com macht neugierig auf Jacques der Fatalist und sein Herr von Denis Diderot und dass ich nun doch etwas von Arno Schmidt lesen möchte, das liegt an der Besprechung auf aus.gelesen.

Wenn ich endlich mal ausprobiere, ob mir Aquarellmalerei Spaß macht, dann werden mir die Hinweise für Anfänger bei aquarellestark sicher weiterhelfen.

Und die Artikel auf Sätze&Schätze sind  natürlich immer lesenswert, egal, ob Birigit launig über ihre Fasnachterfahrungen samt grandioser Titelzeile plaudert oder darüber sinniert, wem der Vorzug zu geben sei, Fred Astaire oder Gene Kelly. Außerdem erscheinen ihre Posts in einer Geschwindigkeit, dass ich mir nur noch fassungslos die Augen reiben kann. Na ja, und zwischendurch gibt Birgit noch Interviews, z. B. im Bücherstadtkurier.

Sophie hat auf Literaturen schon vor längerem Schneetage von Jan Christophersen vorgestellt und mir damit Lust gemacht, das Buch endlich mal aus dem Regal zu holen. Überhaupt schlummern bestimmt auf vielen Blogs Artikel aus den Anfangszeiten, als man noch nicht so viele Leser hatte. Vielleicht sollte man den ein oder anderen noch einmal veröffentlichen?

Wie gut, dass Caterina von den Schönen Seiten uns an teilhaben lässt an der Lesung zu Alice Munro während der Mannheimer Literaturtage!

Tales from the Reading Room ist begeistert von Alice McDermotts Roman Someone, während Leah von Books speak Volumes ganz dringend Anna Hope und ihren Roman Wake empfiehlt, der im London der Zwanziger spielt.

Zum Schauen und Staunen

Die Fotos von einfachtilda sprechen für sich und Silvia von Springorumkunst malt Bilder, die farbsatt, lebendig und dabei gleichzeitig einen ganz privaten Moment zeigen. Was mag die Frau unter dem herrlich knallig gelben Schirm wohl denken?

Zum Fernwehbekommen

Lesewelle hat gleich einen ganzen Koffer mit Büchern gepackt und Petra hat ihn als Bücherkoffer Nr. 8  veröffentlicht, wer möchte da nicht gleich losfahren oder loslesen?

Wie schön, dass Maren Wulf ihre beeindruckenden Foto-Impressionen aus Jordanien mit uns teilt. Und in Farben schwelgen kann man mit Cindy, noch einmal in Puerto Rico.

So, und jetzt auf die Bank und euch einen schönen Sonntag.

cnz 096

Dieser Beitrag wurde unter Blogbummel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 thoughts on “Sonntagsleserin KW #09 – 2014

  1. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #09 – März 2014 | Bücherphilosophin.

  2. Guten Morgen! Wie schön, dass Du wieder mit dabei bist🙂 Du hast diesen Sonntag wieder so viele Beiträge mit dabei, die ich noch gar nicht kenne – da bin ich sicher bis Mittag beschäftigt. Nun erstmal einen Earl Grey aufsetzen und dann auf ins Getümmel!

    Hab einen schönen Sonntag,
    Katarina🙂

    • Hallo Katarina, das mit dem Tee ist eine gute Idee! Dann werde ich mich zwischendurch an den Schreibtisch verkrümeln und später hier mal wieder nach dem „Rechten schauen“🙂 Auch dir einen prima Sonntag! Anna

  3. Liebe Anna, Deine Worte zu meinem Blog machen mich erröten. Und dass Du das Interview entdeckt hast, ist mir ja fast schon peinlich…(kokettier). Danke für die sonstigen Lese- und Blogtipps, die Du heute gibst, einiges davon kenne ich noch gar nicht und werde jetzt sofort mal die zwei englischsprachigen Blogs besuchen. Und heute gibt es bei mir zu Deiner Erholung einen Geschwindigkeitsaussetzer – kein Beitrag, kein Sonntagslesen, ich hab (leider?) zuwenig Zeit heute…aber nochmals herzlichen Dank und Dir einen schönen Tag! Birgit

  4. Pingback: Die Sonntagsleserin #KW9 | Literaturen

  5. Liebe Anna,

    danke für die Erwähnung! Ich habe auch schon öfter mal gedacht, dass man Archivbeiträge hin und wieder mal hochholen sollte. Mitunter tue ich das, wenn es sich gerade anbietet, zum Teil sinddie älteren Beiträge aber auch qualitativ irgendwie nicht so die Krone der schreibenden Schöpfung.😉 Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!

    • Hallo Sophie, gern habe ich dich verlinkt (auch wenn es ein bisschen Eulen nach Athen tragen ist :-)) Das stimmt schon, dass man/ich seine Besprechungen nach einiger Zeit (huch, das lesen ja tatsächlich auch andere) anders verfasst als zu Beginn, man selbst vielleicht klarer weiß, was man für sich mit seinem Blog erreichen möchte, aber der ein oder andere lesenswerte Artikel ist ja vielleicht doch dabei, oder man hübscht ihn auf/erweitert/verändert ihn noch ein wenig. Auch dir noch einen schönen Sonntag! LG Anna

  6. Pingback: [Die Sonntagsleserin] KW #09 – März 2014 | Phantásienreisen

  7. Liebe Anna,
    ich finde ja wieder zig Surftipps bei Deinen Sonntagslesereien. Und will doch nun auch nur auf die schöne Bank in der Frühlingssonne!
    Einen wudnerbaren Sonntag wünscht Claudia

  8. Pingback: Die Sonntagsleserin KW 9 | widerstandistzweckmaessig

  9. Pingback: Sonntagsleserin #KW9 | Wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s